Rupert Poschacher anrufenEmail schreiben

Die Entstehung der Wasserbilder

„Ich bin vom Wasser, seiner Ausstrahlung und seiner Wirkung fasziniert.“ Die Fotos, die Rupert Poschacher vom Wasser unterschiedlichsten Ursprungs, besser von Wasserstrukturen erstellt, entstehen im Mikrobereich unter polarisiertem Licht und sind nicht retuschiert oder am Computer nachbearbeitet.

 

„Dies ist eines meiner ersten Wasserbilder – eine Wasserprobe, entnommen am Fusse der Pasterze. Als ich im Ergebnis die Silhouette des Großglockners erkannte, ließ mich die Faszination der Wasserbild-Fotografie nicht mehr los.“

Wasserbild - Vergleich Großglockner

Vorgehensweise

Vorgehensweise & Entstehung eines Wasserbildes

Etwa 20 Tropfen von der Wasserprobe werden eingefroren. Danach fotografiere ich die Tropfen im Microbereich. Ich benötige ein Fläschchen mit ca. 50 ml der zu fotografierenden Wasserprobe – optimal in einer Dunkelglasflasche.

Bringen Sie keine Etiketten und keine Beschriftungen an den Fläschchen an. Wickeln Sie das Fläschchen in Alufolie ein und auf der Alufolie können Sie nun Beschriftungen anbringen. Schicken Sie uns das Fläschchen in einem gepolsterten Umschlag zu.

SeitenübersichtImpressum© IMPULS Werbeagentur